EDI
EDI

EDI: Schneller und sicherer Datentransfer

Globale Märkte und immer kürzere Produktzyklen erfordern eine beschleunigte Abwicklung von Geschäftsprozessen und höchste Kapazitäten für den Informationsaustausch. Fast alle Geschäftsprozesse inklusive des Zahlungsverkehrs können heute per Datenfernübertragung abgewickelt werden. Vor allem in der Kooperation mit großen Konzernen stellt sich auch für mittelständische Unternehmen zunehmend die Frage nach einer sicheren und direkten Anbindung an deren Rechenzentren. Zu diesem Zweck stellt ORDAT-EDI die Verbindung zwischen den Teilsystemen von FOSS und externen Partnern her.

ORDAT-EDI unterstützt alle gängigen DFÜ-Standards und Protokolle. Kernstück von ORDAT-EDI ist der Transaktionsmonitor, der ereignisgesteuert den Transport und die Weiterverarbeitung der übergebenen Daten lenkt und überwacht. Neben den von ORDAT zur Verfügung gestellten Bearbeitungsmodulen können auch eigene Programme und Routinen des Anwenders in den Ablauf eingebunden werden. Damit ist es möglich, durch den EDI-Monitor eigene Verarbeitungen zu steuern, die völlig unabhängig von der eigentlichen DFÜ ablaufen, beispielsweise eine Verteilung von Daten auf verschiedene Server.

Funktionsüberblick ORDAT-EDI:

  • Kommunikation zu Geschäftspartnern und Standorten über Electronic Services
  • Vollständige Integration in die relevanten FOSSTeilsysteme Einkauf, Verkauf,  Finanzbuchhaltung und somit optimale Unterstützung des gesamten Wertschöpfungsprozesses
  • Nachrichtenstandards: VDA, ODETTE, EANCOM, EDIFACT, ANSI X.12 und XML
  • Kommunikation wahlweise über X.25/X.31, ISDN,TCP/IP, Internet (ENX/ANX)
  • Zur Verfügung stehende Protokolle: FTP, SMTP, POP3, X.400 (Telebox)
  • Ausgewählte Funktionen: Lieferabrufe, Lieferabgleich, Feinabrufe, Gutschrift, CAD-Daten
  • Archivierung von EDI-Vorgängen (vollständig, unveränderbar)
  • OFTP2: Odette File-Transfer-Protokoll V2 über ISDN, ENX, TCP/IP
  • MQ-Series: Nachrichtenaustausch auf Basis von MQ-Series von IBM
  • Zentraler OFTP-Server zur automatisierten Verteilung ein- und ausgehender Nachrichten
  • Minimierter Administrationsaufwand der EDIKommunikation bei Mehrwerksorganisationen
  • Plausibilitäts- und Machbarkeitsprüfung
  • Automatische Überwachung von Mengenschwankungen bei Fein- und Lieferabrufen
  • Frei konfigurierbare Toleranzbandbreiten pro Geschäftspartner und Abladestelle

zurück

You want to know it exactly ? Then contact us!