Lager / LVS
Lager / LVS

Optimierung der Lagerbewegungsführung, der Lagerort- und Lagerplatzverwaltung

Bei der Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens nimmt die Lagerlogistik heute eine immer wichtigere Funktion ein. Aus Kostengründen müssen Lagerbestände reduziert und gleichzeitig trotzdem die volle Lieferfähigkeit und damit ein maximaler Servicegrad gesichert werden. Um Engpässe auszuschließen, ist es notwendig, dass Materialflüsse jederzeit transparent und lückenlos nachvollziehbar sind.

Das Lagerverwaltungssystem FOSS-LVS bietet die nahtlose Integration der Lagerverwaltung in die innerbetriebliche Logistik einschließlich der Ansteuerung von Lager- und Fördertechnik sowie eine perfekte Anbindung an die Geschäftsprozesse von Vertrieb, Einkauf, Produktion und Versand über das ERP-System. Dabei werden auch branchen- und warenspezifische Merkmale wie zum Beispiel Gefahrgut sowie saisonale Schwankungen berücksichtigt

Das ERP-Teilsystem FOSS-Lager bietet alle für die Lagerverwaltung notwendigen Bewegungen wie Lagerein- und -ausgänge sowie Umbuchungen. Dabei können Umlagerungsvorschläge aus der Nettobedarfsrechnung und vorgangsspezifische Zu- und Abgänge für Disposition und Nettobedarfsrechnung erfasst werden. Das FOSS-Modul übernimmt die Daten der Bestandsbewegungen aus den Teilsystemen Produktion, Verkauf und Einkauf und vervollständigt damit die Grundfunktionen des Informationssystems.

Aber auch die Simulation, z.B. von Abgängen aus Kundenaufträgen (bei Fehlen des Teilsystems FOSS-Verkauf) oder Zugängen aus Wareneingang (bei Fehlen des Teilsystems FOSS-Einkauf) für die Nettobedarfsrechnung ist möglich.

Damit unterstützt es einen effektiven Materialfluss entlang der Wertschöpfungskette innerhalb des Unternehmens und erfüllt grundlegende Funktionen bei der Bearbeitung der Kernaufgaben einer modernen Betriebssteuerung.

Neben der im Rahmen der Produkthaftung wichtigen Vergabe und Verfolgung von Serien und Chargen ist die Gebindeverwaltung eine weitere grundlegende Funktion der FOSS-Lagerverwaltung.

Wie in den anderen Teilsystemen werden hier einige Funktionen und Grundeinstellungen über Parameter gesteuert, so dass auch FOSS-Lager individuell an Unternehmensstrukturen angepasst werden kann.

Funktionsüberblick FOSS Lager:

  • Klassifizierung von Lagerorten
  • Diverse Einlagerungsstrategien, u. a. aktive und passive, oder auch dynamische Lagerhaltung
  • Bestandsführung u. a. nach verfügbarem, reserviertem, gesperrtem Bestand und QS-Status
  • Diverse Inventurverfahren wie stichtagsbezogene, stichprobenbasierte oder permanente Inventur
  • Integration von elektronischen Waagen
  • Einsatz von System- inkl. mobilem Datenfunk
  • Reservierungsstrategien: FIFO, prioritätsbezogen
  • Inventurbewertungen nach unterschiedlichen Preisen, Niederstwertprinzip und automatischen Bestandabwertungen
  • Mindesthaltbarkeitsdatum/Prüfdatum
  • Lagerortabhängige Haltbarkeitsberechnung

Funktionsüberblick FOSS-Lagerverwaltungssystem

  • Einsatz von Datenfunk für die Ein- und Auslagerung, Versandabwicklung und Inventur
  • Ansteuerung von diverser Fördertechnik (Demag, Sandt, PSB, Kardex, uvm.)
  • Wegeoptimierung
  • Integration von elektronischen Waagen
  • Chaotische Lagerplatzvergabe nach konfigurierbaren Kriterien
  • Permanente Inventur
  • Online-Korrektur von Bestandsdifferenzen

zurück

Sie wollen es ganz genau wissen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!